Nachtsichtgeräte zur Jagd bei schlechten Lichtverhältnissen

KugelMit einem Nachtsichtgerät kann man auch in der Morgendämmerung oder am Abend auf Jagd gehen und Wild im Dämmerlicht durch eine verbesserte visuelle Wahrnehmung problemlos erkennen. Von Monokularen bis zu Zielfernrohren gibt es eine umfangreiche Auswahl von Geräten, mit denen man sich die Jagd erleichtern kann.

Monokulare und Binokulare mit Nachtsicht eignen sich besonders zum Beobachten des Wilds. Bei den meisten Geräten wird unsichtbare Infrarotstrahlung zu sichtbarem Licht verwandelt und der IR Iluminator ist fokusierbar. Mit einer vier- oder fünffach Vergrößerung kann man die Tiere auch auf Distanz ausgezeichnet erkennen. Die besten Modelle sind mit Core Technologie ausgestattet, welche die doppelte Helligkeit und eine ungewöhnliche Schärfe bietet.

Viele Jäger bevorzugen Zielfernrohre, die speziell für Dämmerungslicht konzipiert sind. Sie erfreuen sich einer einfachen Handhabung und bieten die Möglichkeit zu perfekten Schüssen sowohl auf Kirrung als auch auf einer größeren Distanz. Mit diesen handlichen und leichten Geräten gestaltet sich die Schussabgabe besonders einfach.

Wärmebildkameras sind besonders effektiv, wenn es darum geht, Wild aufzuspüren und im Auge zu behalten. Sie sind empfindlich für die Wärmestrahlung des gesuchten Objekts und werden auch zu militärischen Zwecken, wie beispielsweise bei der Suche nach vermißten Personen eingesetzt.

Die Nachtsichtgeräte erfreuen sich einer langen Batterielaufzeit und können auch bei schlechten Sichtverhältnissen wie Nebel eingesetzt werden, der vom Infrarotlicht leicht durchdrungen werden kann. Für die Geräte ist auch Zubehör wie Adapter und Tragegurte erhältlich. Man kann sich einmal fachlich beraten lassen um herauszufinden, welches der Geräte sich für den eigenen Bedarf am besten eignet.